Kurs QGIS Einführung I

Aus GISpunkt HSR
(Weitergeleitet von Kurs QGIS Einführung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

2-Tageskurs "QGIS-Einführung (I+II) - Das benutzerfreundliche, quelloffene Geographische Informationssystem (GIS) für Desktop (und Server).

QGIS Logo 3 breit 503x150.png
 Nächste Durchführung: Di./Mi. 16.-17. Januar 2018 => Zur Anmeldung... (.pdf)

Siehe auch: Etherpad https://etherpad.coredump.ch/p/qgis-kurs-2017-1, Kurs QGIS Fortgeschrittene, Kurs PostGIS

Organisation

  • Dauer: 2 Tage, 9:00 bis ca. 16:30 Uhr plus Selbststudium. Raum 1.267.
  • Kosten (inkl. Unterlagen, 1 Kaffee und 1 Mittagessen):
    • Regulärer Teilnehmender: CHF 1'100.-
    • Studenten (inkl. UNIGIS/BIZGEO) oder Mitarbeiter/in einer Hochschule (bis 25 Jahre): CHF 500.-
  • Auf Wunsch ist es exklusiv möglich, durch zusätzliches Selbststudium (und bei erfolgreichem Bestehen) eine UNIGIS-ECTS-Bescheinigung zu erhalten.
  • Dieser Kurs ist besonders geeignet für Techniker und Entscheider, die mit GIS zu tun haben.
  • Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in GIS und in Datenbanken.
  • Referenten: Dr. Andreas Neumann (GIS Fachstelle Kanton Zug) und Prof. Stefan Keller (HSR).
  • Schulungsart: Der Anteil Uebungen und Theorie ist in etwa ausgeglichen. Die Teilnehmenden nehmen einen eigenen Laptop mit (bei Bedarf werden auch Laptops zur Verfügung gestellt). Es ist Sache der Teilnehmenden, ihr Laptop/Notebook gegen Beschädigung und Diebstahl zu (ver)sichern.
  • Durchführung: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 12 (max. 15) Plätze. Der Kurs findet ab fünf zahlenden Teilnehmern statt.
  • Abmeldungen: Angemeldete Teilnehmende können sich bis eine Woche vor Beginn ohne Kostenfolge schriftlich abmelden. Bis drei Tage vorher muss pauschal 200.- in Rechnung gestellt werden. Bei noch späteren Abmeldungen muss der volle Schulungsbetrag verrechnet werden.

Selbststudium: Gemäss individueller Absprache (und vorausgesetzt der Anerkennung durch UNIGIS/Z_GIS Uni Salzburg); vgl. Kurs QGIS Selbststudium.

Beschreibung

Nach Abschluss des Kurses kennen die Teilnehmer die wichtigsten Funktionen von Open Source GIS QGIS Desktop, können Daten importieren, analysieren, eine Karte mit professionellem Layout erstellen sowie Objekte mit Attributen und Vektorgeometrien erfassen.

Programm 1. Tag

Aus dem Programm:

  • Einführung
  • QGIS Installation
  • Vorstellung des Graphischen User Interfaces
  • Datenquellen
  • Kartensymbolisierung
  • Kartenlayout mit dem Print Composer
  • Editieren von Vektor-Geometrien und Texten
  • Arbeiten mit Attributen
  • Einfache Vektor- und Raster-Analysen
  • Datenexport
  • Ausblick: Python-Plugins, QGIS Server, Fachapplikationen

Programm 2. Tag siehe Kurs QGIS Einführung II.

Unterlagen

Kurs-Unterlagen:

  • Programm / Teilnehmerliste
  • Text "Datenformate und Webdienste" (AN)
  • Folien "Symbolisierung und Layout"
  • Text "Geodaten, Formate und Dienste" (Geomatikausbildung)
  • Datenbeschreibung und Datennutzungsvereinbarung (zur Unterschrift) (AN)

Das QGIS Manual ("QGIS User guide") wird nicht gedruckt abgegeben. Es ist im Web hier http://www.qgis.org/en/docs/index.html erreichbar - auch als PDF und auf Deutsch (wenn auch die Übersetzungen immer hinter der englischen Original herhinken).

Uebungen

Übung Meine erste Kartensymbolisierung mit Drucklayout (Grundwasserkarte):

  • Voraussetzung: Vektordaten (siehe 'hydr_*' unten) und Stil ('Projekte\grundwasserkarte\qml\hydrologie_grundwasser_leiter.qml') geladen.
  • Lösung: siehe QGIS-Projektdatei.

Übung Datenquellen:

  • Voraussetzung: QGIS gestartet. Leerer QGIS-Desktop (sonst: "Neues Projekt")

Übung Analysen mit Vektor (Puffer, Verschnitt, Punkt-im-Polygon, "Räumliche Abfrage":

  • Voraussetzung: QGIS gestartet. Leerer QGIS-Desktop (sonst: "Neues Projekt")

Übung Analysen mit Raster (Geländeanalye und Zonenstatistik/Rasterrechner):

  • Voraussetzung: QGIS gestartet. Leerer QGIS-Desktop (sonst: "Neues Projekt")

Kurs-Übungsdaten Uster (Lizenz beachten!):

  • Vektordaten - Datei 'uster_2013-01-15.sqlite (inkl. Sachdaten)
    • av_gebaeude (Polygon) - Gebäude der amtlichen Vermessung
    • rp_nutzungszonen (Polygon) - Nutzungszonen / Raumplanung
    • hydr_bedeckung_grundwasser_leiter (Multi Polygon)
    • hydr_fliessrichtung_hochwasserstand (Line String)
    • hydr_fliessrichtung_mittelwasserstand (Line String)
    • hydr_grundwasser_isohypse_hochwasserstand (Multi Line String)
    • hydr_grundwasser_isohypse_mittelwasserstand (Multi Line String)
    • hydr_grundwasser_leiter (Multi Polygon)
    • stat_einwohner_anonym (Point) - Einwohner-Daten mit Geschlecht/Alter, randomisiert und anonym
  • Rasterdaten:
    • uep_2009_gray.tif - Übersichtsplan (8 lines/mm) (180 MB)
    • orthofoto_jpeg_2008.tif - Orthofoto (1'700 MB)
    • dtm_av.tif - Digitales Geländemodell-Daten der amtlichen Vermessung (DTM-AV) (40 MB)
  • Grafikdaten:
    • Ordner symbols - Symbole (Icons) im SVG-Format
    • Ordner patterns - Patterns im SVG-Format

Software

Voraussetzungen: Gängiger Rechner mit gängigen Betriebssystemen (Windows, Linux, Mac), funktionierendem WLAN-Anschluss und Admin-Rechten (zur Installation von Software).

>> Zu Installieren: Das aktuellste QGIS Version 2.18.x (bei Problemen: QGIS LTR Version 2.14.6). Windows-User nehmen v.a. den Standalone-Installer oder aber die OSGeo4W-Netzwerkinstallation (64 bit) (siehe ggf. auch QGIS).

QGIS kennt zwei Arten von Erweiterungen (Plugins),

  • C++-Plugins (fest einkompiliert, aber ggf. noch nicht aktiviert) und
  • Python-Plugins (können nachträglich nachgeladen werden). Python-Plugins brauchen bei der Installation Netzverbindung.

Konfiguration QGIS (siehe auch Quantum_GIS#QGIS_Plugins):

  • Für Einführungs-Kurse sind keine besonderen Plugins nötig. Sie können ggf. nachgeladen werden. <<
  • Empfohlene Python-Plugins (vgl. Menu "Erweiterungen > Python-Erweiterung herunterladen..." wählen; dann dort auf den Tab "Repositorien" wechseln und auf "Erweiterungsrepositorien Dritter hinzufügen" klicken):
    • CAD Tools Plugin (Python Plugin)
    • Digitizing Tools (Python Plugin)
    • Numerical Vertex Edit (Python Plugin)
    • NumericalDigitize (Python Plugin)


Das sind die wesentlichen Erweiterungen für den Kurs - natürlich gibt es noch mehr!

Tipps und Tricks