Brainstorm Oberland Team Öffentlicher Verkehr: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Geoinformation HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
 
In den heutigen Bauzonen bestehen Baulücken, das heisst unüberbaute Flächen. Diese unüberbauten Gebiete sind meist genügend gross, um die Entwicklung der nächsten 15 Jahre aufzunehmen.  
 
In den heutigen Bauzonen bestehen Baulücken, das heisst unüberbaute Flächen. Diese unüberbauten Gebiete sind meist genügend gross, um die Entwicklung der nächsten 15 Jahre aufzunehmen.  
 
Nun soll anhand verschiedener Faktoren eruiert werden, inwiefern diese Flächen geeignet sind.  
 
Nun soll anhand verschiedener Faktoren eruiert werden, inwiefern diese Flächen geeignet sind.  
 +
 
Zusätzlich soll das Landwirtschaftsgebiet ausgewertet werden.  
 
Zusätzlich soll das Landwirtschaftsgebiet ausgewertet werden.  
  

Version vom 25. Oktober 2007, 14:07 Uhr

Zurück zu Brainstorm Oberland

Problematik

In den heutigen Bauzonen bestehen Baulücken, das heisst unüberbaute Flächen. Diese unüberbauten Gebiete sind meist genügend gross, um die Entwicklung der nächsten 15 Jahre aufzunehmen. Nun soll anhand verschiedener Faktoren eruiert werden, inwiefern diese Flächen geeignet sind.

Zusätzlich soll das Landwirtschaftsgebiet ausgewertet werden.

Indikatoren

Zur Bewertung haben wir folgende Indikatoren miteinbezogen:

  • unüberbaute Flächen in Bauzonen
  • Landwirtschaftsgebiet bewerten

Brainstorming

Verkehr

  • Auswirkungen MIV auf ÖV
  • Ausbau ÖV
  • Ausbau Rad- und Wanderwegnetz


Themenwahl

Gebiet Verkehr

Versorgung des Zürcher Oberlandes mit dem ÖV (Gem. Uster, Fehraltdorf, Aathal, Pfäffikon(Pfäffiker See))

  • negative Auswirkungen MIV auf ÖV


  • Entwicklung des Siedlungsgebietes
    • un- oder untererschlossene Siedlungsgebiete (Detail)
    • unerschlossene Erholungszonen (Detail)
    • Verdichtung des ÖV (Detail)