GIS2 2010 Gruppe 99

Aus Geoinformation HSR
Version vom 11. November 2010, 12:58 Uhr von Sprobst (Diskussion | Beiträge) (Weitere Dateien)

Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zu Workshop GIS2 2010

Thema

Schutz wertvoller Lebensräume

"Besonders wertvolle Landschaftskammern und Lebensräume sind als Natur- und Landschaftsschutzgebiete oder Pärke zu erhalten und langfristig zu sichern. Für die Erhaltung von Arten und Lebensgemeinschaften sowie deren Vielfalt sind in erster Linie ausreichende Flächen und Qualitäten von Lebensräumen erforderlich. Langfristig können die meisten Arten nur überleben, wenn ihre Lbensräume vernetzt sind und damit insbesondere auch ein genetischer Austausch stattfinden kann"


Besonders wertvolle Lebensräume/Landschaftsteile der Region sollen identifiziert und mit den zur Verfügung stehenden Daten verifiziert werden. Durch den Einsatz von ArcGIS werden die wichtigsten Gebiete der Region eruiert um danach in das Gesamtprojekt eingebunden zu werden.

Grundlagen

Die Analyse besonders wertvoller Lebensräume wird auf folgenden, uns von der HSR zur Verfügung gestellten Grundlagen, basieren:


Bundesinventare (CH_BAFU)

  • Flachmoore
  • Widtierkorridore Schweiz

Kantonale Inventare (ZH_FNS_INVENTARE)

  • Feuchtgebietskartierung
  • Natur- und Landschaftsschutzgebiete überkommunale Bedeutung

Korridor-/Vernetzungsrelevante Daten

  • Wildtierkorridore Schweiz
  • Landwirtschaftszonen
  • Wald

Stakeholder

Wir bewerten das Thema aus der Sicht der Regionalplanung.

Bewertung

Bewertungs - Faktoren

Bewertungsinhalt

  • Was ist eine gute Situation?
    • Das Gebiet ist in einem Inventar erfasst
    • Waldstücke sind als schützenswert bezeichnet
    • Das Gebiet ist nicht überbaut und bietet Tieren die Möglichkeit es ungestört zu durchqueren
  • Was ist eine schlechte Situation?
    • Das Gebiet ist besiedelt
    • Vorhandene Lebensräume sind nicht vernetzt
    • Das Gebiet wird landwirtschaftlich intensiv genutzt


101110 GIS2 SKizze.jpg

Faktor 1: Flachmoore

Bewertungsüberlegungen

Inventarisierte Flachmoore werden anhand ihrer Klassifizierung in Flachmoore von nationaler Bedeutung oder regionaler Bedeutung unterschieden. So sind Flachmoore von nationaler Bedeutung wertvoller als solche von regionaler Bedetung.


Datengrundlage

Flachmoore (CH_BAFU)

Bewertung

Beschrieb Gewichtung

von nationaler Bedeutung

100

von kantonaler Bedeutung

80


Faktor 2: Landschaftsschutzgebiete (Feuchtgebiete)

Bewertungsüberlegungen

Landschaftsschutzgebiete stellen wichtige, bereits inventarisierte Flächen von überkommunaler Bedeutung dar.


Datengrundlage

ZH_FNS_Inventare

Bewertung

Beschrieb Gewichtung

von kantonaler Bedeutung

80

von regionaler Bedeutung

60


Faktor 3: Kantonale Feuchtgebietskartierung

Bewertungsüberlegungen

Ergänzend zu den Landschaftsschutzgebieten

Datengrundlage

ZH_FNS_Inventare

Bewertung

Beschrieb Gewichtung

von nationaler Bedeutung

100

von kantonaler Bedeutung

80

von regional Bedeutung

60

von lokal Bedeutung

40


Faktor 4 und 5: Wildtierkorridore

Bewertungsüberlegungen

Wildtierkorridore stellen einen wichtigen Bestandteil eines funktionierenden Lebensraumes. Wildtierkorridore von nationaler oder regionaler Bedeutung sollen in das Modell einfliessen.

Datengrundlage

ZH_FJV_Wildtierkorridore

Bewertung

Beschrieb Gewichtung

von nationaler Bedeutung

100

von regional Bedeutung

60


Faktor 6: Wald (+Schutzwald)

Bewertungsüberlegungen

Der Wald ist ebenfalls ein essentieller Bestandteil eines funktionierenden Lebensraumes und ist durch das Waldgesetzt geschützt. Die Waldflächen müssen in das Modell einfliessen und sind als sehr wertvoll/wichtig einzustufen. Die Waldflächen selber werden in unterschiedliche Güteklassen unterschieden.

Datengrundlage

ZH_Wald

Bewertung

Beschrieb Gewichtung

erste Priorität

100

zweite Priorität

90

ohne Priorität

80


Faktor 7: Landwirtschaftszone

Bewertungsüberlegungen

Das Landwirtschaftsgebiet stellt einen vom Menschen stark beeinflussten und genutzten Lebensraum dar. Nichtsdestotrotz bietet auch landwirtschaftlich stark genutztes Land einen natürlicheren Lebensraum als das Siedlungsgebiet.

Datengrundlage

Nutzungs (CH_BAFU)

Bewertung

Beschrieb Gewichtung

Landwirtschaftsland

50



Model

Die oben genannten 7 Faktoren wurden gemäss nachfolgender Graphik in das Model implementiert:


JPEG MODEL

ModellEntwurf Gruppe.jpg


Ablaufschema der Berechnungen
  • > Relevante Daten ausgewählt und in Klassen eingeteilt
  • > Ausgewählte Daten werden gerastert
  • > Gerasterte Daten neu bewertet
  • > Neue Daten mit unterschiedlicher Gewichtung abstufen und darstellen


Faktorkombination: Gewichtung und Überlagerung

Beschrieb Gewichtung


Flachmoore_F (evaluiert)

4x

Landschaftsschutzgebiete (Feuchtgebiete) (evaluiert)

3x

Ergänzung Feuchtgebiete (evaluiert)

3x

Wildtierkorridore von nationaler Bedeutung

2.5x

Wildtierkorridore von regionaler Bedeutung

2x

Schutzwaldflächen

2.5x

Wald

2x

Landwirtschaftsflächen

1x



Faktorkombination: Karte

Bewertungskarte Gruppe 99.jpg


Weitere Dateien

Model_Report_Gruppe99.pdf‎