GvSIG: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Geoinformation HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
Siehe auch:  
 
Siehe auch:  
* Weitere Desktop-GIS: [[ArcGIS]], [[QGIS]], [[OpenJUMP]], [[IGeoDesktop]]
+
* Weitere Desktop-GIS: [[ArcGIS]], [[QGIS]], [[OpenJUMP]], [[uDig]], [[IGeoDesktop]]
  
 
gvSIG erfüllt viele Anforderungen, wie man sie von den bekannten, kommerziellen GIS-Programmen kennt, wie die Analyse, mit allen gebräuchlichen räumlichen Funktionen, das Editieren von Geodaten, der Umgang mit Vektor- und Raster-Formaten, sowie die Ausgabe als Papierkarte in verschiedenen Formaten über eine benutzerfreundliche Oberfläche. Hier einige weitere implementierte Funktionen: Georeferenzierung, Berechnung von Flächen, Arbeiten mit Tabellen (Verbindungen und Beziehungen), Beschriftungen.
 
gvSIG erfüllt viele Anforderungen, wie man sie von den bekannten, kommerziellen GIS-Programmen kennt, wie die Analyse, mit allen gebräuchlichen räumlichen Funktionen, das Editieren von Geodaten, der Umgang mit Vektor- und Raster-Formaten, sowie die Ausgabe als Papierkarte in verschiedenen Formaten über eine benutzerfreundliche Oberfläche. Hier einige weitere implementierte Funktionen: Georeferenzierung, Berechnung von Flächen, Arbeiten mit Tabellen (Verbindungen und Beziehungen), Beschriftungen.

Version vom 12. November 2009, 11:03 Uhr

'gvSIG' (= generalitat valenciana GIS) ist ein leistungsstarkes, Open Source Desktop GIS. Es unterstützt die Geo-Webdienste WMS, WFS, WCS und Catalog Services (Geometadaten) und eigene, proprietäre Dienste. gvSIG positioniert sich im ähnlichen Segment wie [ArcGIS].

Siehe auch:

gvSIG erfüllt viele Anforderungen, wie man sie von den bekannten, kommerziellen GIS-Programmen kennt, wie die Analyse, mit allen gebräuchlichen räumlichen Funktionen, das Editieren von Geodaten, der Umgang mit Vektor- und Raster-Formaten, sowie die Ausgabe als Papierkarte in verschiedenen Formaten über eine benutzerfreundliche Oberfläche. Hier einige weitere implementierte Funktionen: Georeferenzierung, Berechnung von Flächen, Arbeiten mit Tabellen (Verbindungen und Beziehungen), Beschriftungen.

Hintergrund der Entwicklung dieses grossen Java-Projekts ist die grosszügige Unterstützung durch die Provinzverwaltung von Valenzia. Seit 2007 gibt es auch eine gvSIG-Variante für Mobile.

Siehe auch: ArcGIS, OpenJUMP.

Es gibt ein Tutorial in Deutsch zu gvSIG, das zum Workshop an der AGIT 2007 veröffentlicht wurde. http://www.gvsig.gva.es/fileadmin/conselleria/images/Documentacion/cursos/Tutorial-gvSIG-1_0-de.pdf

Es gibt eine ganze Menge Extensions zu gvSIG, die man sich runter laden kann und anschließend in das entsprechende Verzeichnis kopiert, z.B. unter C:\Programme\gvSIG_1.1\bin\gvSIG\extensiones : Siehe http://www.sextantegis.com/

Weblinks