Lokalnamen im Bund 1965: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Geoinformation HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
== Kommentar zum Artikel «Mundart am falschen Ort» ==
 
== Kommentar zum Artikel «Mundart am falschen Ort» ==
* Es ist im Artikel eine generelle Kritik gegen Mundart für Orts- und Lokalnamen auf Karten und Plänen herauszuhören
+
* Es ist im Artikel eine generelle Kritik gegen Mundart für Orts- und Lokalnamen auf Karten und Plänen herauszuhören.
* Ursache dafür kann die lautnahe Schreibweise in Mundart sein (wie z.B. der Entwurf des Bundes 1945 oder falsch angewandte Weisungen 1948). Die Schreibweise von «Chünizbergwald» als Zwitterform wurde kritisiert (es handelt sich nicht um einen Lokalnamen von geringer Bedeutung, welcher in Anlehnung an die herkömmliche Schreibweise geschrieben werden müsste)
+
* Ursache dafür kann lautnahe Schreibweise in Mundart sein. Die Schreibweise von «Chünizbergwald» wird kritisiert. Es handelt sich dabei nicht um einen Lokalnamen von geringer und lokaler Bedeutung gem. Art. 7, welcher daher in Anlehnung an die herkömmliche Schreibweise geschrieben werden sollte.
* In der Ausgabe 1978 der Landeskarte wird nicht mehr «Chünizbergwald», sondern wieder «Könizbergwald» geschrieben (vgl. Abbildung unten).
+
* In der Ausgabe der Landeskarte von 1978 wie auch heute ist die Schreibweise nicht «Chünizbergwald» sondern «Könizbergwald».
* Lautnahe Schreibweise von Orts- und Lokalnamen stösst nicht auf allgemeine Akzeptanz, sondern kann sogar eine generelle Ablehnung der Schreibweise von Orts- und Lokalnamen in Anlehnung an Mundart bewirken.
 
  
 
 
== Landeskarte 1:25'000 in Kompromissschreibweise Weisungen 1948 ==
 
[[Bild:Könizbergwald.jpg|left|800px|Landeskarte 1:25'000 1978]]
 
 
Kommentar:
 
* Der im oben genannte Artikel «Mundart am falschen Ort» erwähnte Name «Chünizbergwald» wird in dieser Ausgabe wieder als «Könizbergwald» geschrieben
 
* Die Schreibweisen auf diesem Kartenausschnitt entspricht in etwa den Weisungen 1948
 
* Es handelt sich um eine pragmatische, Kompromissschreibweise und ergibt trotz einzelner Schreibweisen, über welche sich gewisse Sprachwissenschafter streiten könnten, ein gesamthaft gesehen recht homogenes und allgemein vertrautes Schriftbild
 
* '''Diese Schreibweisen sollen nicht geändert werden'''
 
  
  

Version vom 29. Mai 2007, 06:56 Uhr

Zurück zu den Weblinks Orts- und Lokalnamen


Artikel «Mundart am falschen Ort» im «Bund»

Ca. 1965 (genaues Datum nicht bekannt) erschien im «Bund» folgender Artikel

Artikel im Bund 1965


Kommentar zum Artikel «Mundart am falschen Ort»

  • Es ist im Artikel eine generelle Kritik gegen Mundart für Orts- und Lokalnamen auf Karten und Plänen herauszuhören.
  • Ursache dafür kann lautnahe Schreibweise in Mundart sein. Die Schreibweise von «Chünizbergwald» wird kritisiert. Es handelt sich dabei nicht um einen Lokalnamen von geringer und lokaler Bedeutung gem. Art. 7, welcher daher in Anlehnung an die herkömmliche Schreibweise geschrieben werden sollte.
  • In der Ausgabe der Landeskarte von 1978 wie auch heute ist die Schreibweise nicht «Chünizbergwald» sondern «Könizbergwald».


Weblinks