Test Darstellungsmodell SIA 424

Aus Geoinformation HSR
Version vom 4. Februar 2008, 22:38 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (hat „Dokumentation 424-Style“ nach „Test Darstellungsmodell SIA 424“ verschoben)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zu Rahmennutzungsplanung

Erläuterungen zur Darstellung mittels ArcGIS 9.2 (Servicepack 4)

Die SIA 424-Norm 'Rahmennutzungspläne' enthält auch ein Darstellungsmodell in tabellarischer Form. Dieses wurde an ArcGIS getestet. Das Resultat ist ein Testplot, der praktisch alle Zonentypen enthält.

Unter SIA-Codes wird der Code verstanden, wie er in den Aufzähltypen und Tabellen der Hauptnutzungen und Zonentypen verwendet wird.

Voreinstellungen in ArcMap

Im Dataframe rechte Maustaste auf "Layers" und im Reiter "General" die "Units" auf Meters und die Reference Scale auf 1:5000 stellen.

Style Bibliothek & Layer Files

Als Basis der Darstellung dienen die Style Bibliothek und die Layerfiles (Download SIA424_D.zip). Aktuell ist die Version "D".

Voraussetzung ist die Zuweisung des "SIA Codes" zu den Zonentypen. D.h. jeder Fläche ist letztlich ein SIA Code zuweisbar (über Lookup-Tabelle).

To Do (mind. für jeden Kanton): Lookup-Table mit den Zuordnungen Kant.Code zu 'SIA Code'.


1. Laden der Style Bibliothek

  in ArcMap -> Tools -> Styles -> Style Refernces... -> Add... Datei SIA424_Style_D.style laden

2. Die Datensätze der Rahmennutzungspläne in ArcGIS laden

  add Data..

3. Die grafische Repräsentation mittles Layer Files den Datensätzen zuweisen

  Rechte Maustaste auf Datensatz im DataFrame (Fenster Links) -> Properties... -> Symbology -> 
  Import... -> Symbology "Ordner öffnen" -> Aus dem Ordner SIA424_LYR_D 
  das Layerfile zur gewählten Geometrie wählen.
  
  * Grundnutzungszonen
  * Linienbezogene Festlegung
  * Ueberlagernde Nutzungen
  * ...

Die grafische Repräsentation hängt vom Attribut ab, in welchem der SIA Code abgelegt ist. Dieses muss bei der Zuweisung des Layer Files zugewiesen werden (Value Field).

4. Priorisierung der Datenbenen im Dataframe

  1. Objektbezogene Daten
  2. Linienbezogene Daten
  3. Überlagernde Nutzungen
  4. Grundnutzungen

Legende

1. Definition Legende Inhalt

  Das zugewiesene LYR File stellt alle in der SIA 424 Verion "D" vorhandenen Darstellungen dar. 
  Diese können nun nach vorkommen "Ausgedünnt" werden. Im Data Frame auf den Datensatz der in der 
  Legende Dargestellt werden soll.
  
  Properties -> Symbology
  
  Auf "Count" klicken, in der Spalte erscheint die Anzahl Geometrien mit der zugewiesenen Darstellung. 
  Die "Legendeneinträge" ohne zuwgewiesener Geometrie können aktiviert und mittels "Remove" entfernt werden.
  Die Angaben mittels OK bestätigen und zurück aus dem Menü navigieren

2. Einfügen der Legende im Layout View

  Im Menü "View" Auf "Layout View" Wechseln
  Unter "Insert" -> Legend... wählen
  Die Datensätze auswählen die in der Legende erscheinen sollen. Mittels Next den Layer Wizzard beenden.
  
  Der Legende den Style SIA 424 zuweisen. Im Kontextmenü der Legende "Legend Properties" den Einzelnen 
  Datenebenen "Legend Items" den Style "SIA_424" zuweisen. Die Priorisierung der Datenebenen in der Legende 
  sind im Kontextmenü wie folgt aufzulisten.
  
  * Überlagernde Nutzungen
  * Grundnutzungen
  * Punktsignaturen
  * Objekt

Zuweisung der Punktsignaturen über den Zentroid der Fläche

Die Punktsignatur wird einzelnen Flächen zugewiesen. Die Lookup Tabelle "lookup_code_point_D.xls" beinhaltet die Liste mit den Codes von Flächen die mit einer Punktsignatur versehen werden.

  1. Diese Liste ins ArcMap hinzufügen und über den Code (Schlüssel) mit den Nutzungsgeometrien
     (Überlagernde & Grundnutzung) verbinden (Join) (SIA_CODE)
  
  2. Die Geometrien die ein Punkt-Stil (P x) zugewiesen bekamen, mittels SQL Abfrage
     "Grundnutzung_Punktcode$.Punktstil" LIKE 'P%' filtern und als 
     neues Feature Exportieren. 
  
  3. Den Zentroid der Geometrien berechen 
  * 2 neue Attributfelder "x" & "y" erstellen (double)
  * Rechte Maustaste in Attributüberschrift -> Calculate Geometry... -> x-coord..., dasselbe für y-Koordinaten
  * Die Tupel mit Koodinaten und PunktstilID auswählen und in ein *.dbf exportieren, die Liste ins ArcMap Importieren.
  
  4. Darstellen der Zentroide als Punkt
  * Im DataFrame den Reiter "Source" aktivieren und die *.dbf Dateien auswählen
  * Rechte Maustaste und "Display XY-Data..." wählen
  * Die Koordinatenzuweisung auf x/y kontrollieren 
  * OK
  * Den "Eventlayer" als Shapefile exportieren
  * Dem Shapefile analog der Grundnutzungen / Überlagernde Nutzungen das LYR-File "Punktsignaturen_D" zuweisen, 
    sowie die überzähligen Signaturen aus der Legende löschen

Versionsabhängige Probleme

Linien Generalisierung 'Spikes' ('Overshoots') erscheinen bei negativem Linien-Offset (Linien Innenkante) Ähnlicher Thread im ESRI Forum [1]

Für die Verison D der SIA-Darstellung mit LYR-Files sind die Linienoffsets (Innenkante) NICHT gezeichnet. Die Linien sind ALLE über ihre Achse definiert.