Workshop GEOSummit 2012: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Geoinformation HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Vom Daten- und Darstellungsmodell zur GIS-Fachapplikation und Datenabgabe'''
 
'''Vom Daten- und Darstellungsmodell zur GIS-Fachapplikation und Datenabgabe'''
  
an der GEOSummit 2012, 19. Juni 2012, BernExpo Bern.
+
Workshop 3 an der GEOSummit 2012, 19. Juni 2012, BernExpo Bern ([http://www.geosummit.ch www.geosummit.ch]).
  
 
Referenten:
 
Referenten:
* Stefan Keller, HSR Rapperswil
+
* Prof. Stefan Keller, HSR, Rapperswil
* Olivier Ertz, HEIG-VD, Yverdon  
+
* Prof. Olivier Ertz, HEIG-VD, Yverdon  
* Geomedia/GEOSPro (Intergraph): Hugo Thalmann
+
* Hugo Thalmann, a/m/t (Intergraph)
* AutoCAD Map (AutoDesk): Matthias Liechti
+
* Matthias Liechti, Autodesk
* ArcGIS (Esri/Geocom): Lukas Divis und Pascal Megert
+
* Pascal Megert und Lukas Divis, Esri/Geocom
* QGIS (QGIS/Sourcepole): Pirmin Kalberer (QGIS User Group Switzerland)
+
* Pirmin Kalberer, QGIS-Usergruppe Schweiz (Sourcepole)
  
 
   Provisorisch!
 
   Provisorisch!
 
   
 
   
Programmkonzept: Am Morgen gibt es eine Einführung mit Theorie zu Datenmodellen, Darstellungsmodellen und Datenkonversion. Am Nachmittag werden die Firmen Intergraph, ESRI, QGIS und AutoDesk anhand des vorgegeben Raumplanungs-Beispiels Nänikon (Minimales GDM Nutzungsplanung Bund) parallel Lösungen demonstrieren.
+
Programmkonzept: Am Morgen gibt es eine Einführung mit Theorie zu Datenmodellen, Darstellungsmodellen und Datenkonversion. Am Nachmittag werden vier Firmen, bzw. Organisationen anhand des vorgegeben Raumplanungs-Beispiels Nänikon (Minimales GDM Nutzungsplanung Bund) parallel ihre Lösungen (AutoCAD Map 3D, ArcGIS, Geomedia/GEOSPro und QGIS) demonstrieren.
  
 
Programmentwurf (9:00-12:30, 14:00-16:30):
 
Programmentwurf (9:00-12:30, 14:00-16:30):

Version vom 14. März 2012, 13:32 Uhr

Vom Daten- und Darstellungsmodell zur GIS-Fachapplikation und Datenabgabe

Workshop 3 an der GEOSummit 2012, 19. Juni 2012, BernExpo Bern (www.geosummit.ch).

Referenten:

  • Prof. Stefan Keller, HSR, Rapperswil
  • Prof. Olivier Ertz, HEIG-VD, Yverdon
  • Hugo Thalmann, a/m/t (Intergraph)
  • Matthias Liechti, Autodesk
  • Pascal Megert und Lukas Divis, Esri/Geocom
  • Pirmin Kalberer, QGIS-Usergruppe Schweiz (Sourcepole)
 Provisorisch!

Programmkonzept: Am Morgen gibt es eine Einführung mit Theorie zu Datenmodellen, Darstellungsmodellen und Datenkonversion. Am Nachmittag werden vier Firmen, bzw. Organisationen anhand des vorgegeben Raumplanungs-Beispiels Nänikon (Minimales GDM Nutzungsplanung Bund) parallel ihre Lösungen (AutoCAD Map 3D, ArcGIS, Geomedia/GEOSPro und QGIS) demonstrieren.

Programmentwurf (9:00-12:30, 14:00-16:30):

  1. Einführung (15 min., 9:00-9:15)
  2. Datenmodellierung (30 min., 9:15-9:45)
  3. Darstellungsmodellierung und -Austausch (v.a. Tabellarisch a la SIA424, und OGC SE/SLD, weitere?) (60 min., 9:45-10:45).
  4. Kaffeepause (30 min., 10:45-11:15)
  5. Darstellungsmodellierung Diskussion (45 min., 11.15-12:00)
  6. Datenexport und -import (30 min., 12:00-12:30)
  7. Mittagspause (90 min., 12:30-14:00)
  8. Demo Fachapplikations-Erstellung (je GIS eine Gruppe) (120 min., 14:00-16:00)
  9. Diskussion - gemeinsame Schlussdiskussion v.a. über Modell-Umsetzungs-Probleme (30 min., 16:00-16:25)
  10. Abschluss/Feedback (5 min., 16:25-16:30)