Beziehungen Lokalnamen zu Strassen- und Stationsnamen

Aus GISpunkt HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geografische Namen Lokalnamen Gebäudeadressen Inhaltsverzeichnis+Übersicht Aktuell
Hütten.jpg

Übergeordnete Betrachtachtungen vgl. Zusammenspiel Lokalnamen


Grundsätze

  • Strassennamen bilden neben den Ortschaften und Hausnummern einen wesentlicher Bestandteil von Gebäudeadressen. Lokalnamen (Orts- und Flurnamen) geniessen eine grosse Beliebtheit bei der Bevölkerung und den Behörden und spielen daher für die Benennung von Strassen eine entscheidende Rolle vgl. Links zu entsprechenden Publikationen.
  • Die Frage der Schreibweise von aus Orts- und Flurnamen abgeleiteten Strassennamen wird im Kapitel 3.1.6 (Neue Strassennamen, Seit 17) der Empfehlung Gebäudeadressierung und Schreibweise von Strassennamen behandelt. Vereinzelt werden auch ungeeignete Strassennamen vergeben; extremes Beispiel «Chleichinderschuelgässli» in Allschwil vgl. Blog.
  • Lokalnamen, Strassen- und Stationsnamen sind unterschiedliche geografische Namen und können grundsätzlich unterschiedlich geschrieben werden. In vielen Fällen wird von der Bevölkerung und von den Gemeinden jedoch eine einheitliche Schreibweise von Lokalnamen, Strassen- und Stationsnamen erwartet. Hier eignet sich die Schreibweise gemäss Standard Weisungen 1948 resp. Weisungen 2011 mit gemässigter Schreibweise wesentlich besser als Schreibregeln mit ausgeprägter Mundartschreibweise. Da Strassennamen (inkl. benannte Gebiete) und Stationsnamen eine grosse Bedeutung haben, werden sie im amtlichen, schriftlichen Verkehr allgemein in Anlehnung an die Standardsprache geschrieben. Lokalnamen können für Strassennamen (inkl. benannte Gebiete) und Stationsnamen grundsätzlich nur dann unverändert übernommen werden, wenn sie moderat geschrieben werden. Umgekehrt soll bei der Schreibweise von Lokalnamen Rücksicht auf die bestehende Schreibweise von Strassennamen genommen werden (vgl. hier).
  • Oberstes Gebot ist gemäss Verordnung über geografische Namen (GeoNV) Lokalnamen nicht zu ändern. Es kann jedoch im öffentlichen Interesse sein, dass die Schreibweise von geografischen Namen so harmonisiert werden, dass die Schreibweise von Lokalnamen und z.B. Strassen- und Stationsnamen übereinstimmen.


  • Lokalnamen treten vielfach gleichzeitig als Hof- und Flurnamen auf. vgl. Benklen auf dem Übersichtsplan. In diesem Beispiel ist «Benklen» zugleich ein Hofname wie auch Flurname für das nördliche und südliche Gewann. Der Flurname wird dabei in der Nähe des Hofes angeschrieben und gilt dann zugleich als Hof- und Flurname. Immer mehr werden in Übersichts- oder Ortsplänen Strassennamen und benannte Gebiete kartiert. «Benklen» wird im obigen Beispiel daher zusätzlich in der Schriftart der Strassennamen angeschrieben.

Benklen.jpg Bänklen.jpg

In diesem Beispiel ist die Schreibweise «Bänklen» in der Landeskarte noch nicht durch die Schreibweise der amtlichen Vermessung ersetzt worden. vgl. Landeskarte.


  • Falls ein Strassenname den Zusatz -strasse, -weg usw. beinhaltet, ist eine unterschiedliche Schreibweise von Strassen- und Lokalname ein geringeres Problem als im Falle von benannten Gebieten mit identischen Namen. Bei einer unterschiedlichen Schreibweise von Lokalname und benanntem Gebiet (Strassennamen) erscheinen auf einem Übersichtsplan zwei fast identisch geschriebene Namen nebeneinander und man wird sich fragen, ob hier ein Schreibfehler vorliegt. Vgl. Hinderrüti resp. Hinterrüti (das benannte Gebiet Hinterrüti wurde eliminiert und der Hof an die Hinterrütistrasse nummeriert). Es handelt sich hier bei diesem Negativbeispiel um einen Einzelfall aus dem Kanton Zürich. Im Kanton Schaffhausen ist wegen der Änderungen der Schreibweise der Lokalnamen dagegen mit vielen Problemen zu rechnen sein vgl. Änderung von Babental auf Boobedel.

Hinterrüti.jpgBoobedel av.jpg


  • Ausserhalb des Wohngebietes, wo Gebäude eine Adresse aufweisen, übernehmen Lokalnamen direkt die Funktion von Adressen. Ihnen kommt wie Strassennamen eine hohe Bedeutung zu. Auch hier sind wegen einfache Schreib- und Lesbarkeit pragmatische, moderate Schreibweisen gemäss Weisungen 1948 resp. Weisungen 2011 gefordert.


Die Benutzer von Lokalnamen als Geoinformation konnten bewirken, dass die Regeln für die Schreibweise von Lokalnamen Weisungen 1948 nicht in Regeln für lautnahe Mundartschreibung verändert wurden, sondern als Weisungen 2011 erhalten geblieben sind.


(Anm. des Wiki-Administrators: Dazu gibt es eine Replik auf der Diskussionsseite).


Praxis in einzelnen Kantonen

Kanton Zuständigkeit für Strassennamen Praxis Übereinstimmung Flurnamen und Strassennamen Stummes -n in Flurnamen
BE Gemeinden eher lautnah geschriebene Flurnamen, welche häufig nicht für Strassennamen verwendet werden können (vgl. Loon und Lohn/Lohnstrasse) teilweise
NW neu: Gemeinden moderate Schreibweise von Flurnamen, welche biser auch in die Strassennamen übernommen worden, solange die Strassennamen durch die kantonale Nomenklaturkommission festgelegt wurde. Mit der Revision von Flurnamen hätten viele Strassennamen geändert werden müssen. Revision wegen Volkszählung vorerst aufgeschoben ja
SH Gemeinden extreme Mundartschreibweise von Flurnamen, welcher bisher mit den Strassennamen übereinstimmten. Die neue Schreibweise kann nicht in die Strassennamen übernommen werden nein
TG Gemeinden extreme Mundartschreibweise von Flurnamen, welcher bisher mit den Strassennamen übereinstimmten. Die neue Schreibweise konnten nicht in die Strassennamen übernommen werden. Die extreme Schreibweise von Siedlungsnamen wird wieder zurückgeändert, sodass die Schreibweise von Lokalnamen und Strassennamen wieder übereinstimmen. nein
ZH Gemeinden moderat geschriebene Flurnamen, welche in den meisten Fällen als Strassennamen verwendet werden können ja


Beispiele

Folgende Beispiele zeigen die enge Beziehung von Strassennamen (Gebäudeadressierung) und Lokalnamen. Nicht nachvollziehbar ist der Umstand, dass zum Teil Flurnamen, welche mit der Schreibweise von entsprechenden Strassennamen übereinstimmen, in Richtung lautnahere Schreibweise von Mundart verändert werden!


Kanton Thurgau



Kanton Schaffhausen

wichtige Hinweise zum Aufruf GIS-Viewer Kanton Schaffhausen


Gemeinde Schleitheim:

durch zahlreiche Änderungen 2002/2003 des Standards 1948 durch lautnahe Schreibung wurden Harmonien von Lokalnamen und Strassennamen zerstört (Strassennamen trotzdem belassen)

Bolstrasse.jpg

Bol > Bohl

Änderung Lokalname Bol durch Bohl zerstört Harmonie mit Strassennamen Bolstrasse und Bolwegli
Breitestrasse.jpg

Breite > Braate

Änderung Lokalname Breite durch Braate zerstört Harmonie mit Strassennamen Breitestrasse
Espilibuck.jpg

Espilibuck > Eespilibuck

Änderung Lokalname Espilibuck durch Eespilibuck zerstört Harmonie mit Strassennamen undere Espilibuck (Strassennamen sollten immer mit Grossbuchstaben beginnen)
Espili.jpg

Espili > Eespili

Änderung Lokalname Espili durch Eespili zerstört Harmonie mit Strassennamen Espili
Lendenbergstrasse.jpg

Lendenberg > Lendebärg

Änderung Lokalname Lendenberg durch Lendebärg zerstört Harmonie mit Strassenname Lendenbergstrasse
Im Morgen.jpg

Morgen > Morge

Änderung Lokalname Morgen durch Morge zerstört Harmonie mit Strassenname Im Morgen


Durch die lautnahe Schreibung werden Harmonien unter Lokalnamen zerstört

Berg.jpg

Berg > Bärg

Es ist unsinnig, ein Geländename von Berg durch Bärg zu ändern und eine Diskrepanz mit Weiler Berg in Kauf zu nehmen
Stammerberg.jpg

Berg > Bärg

wie oben, anderes Beispiel mit Berg und Bärg
Rafterfeld.jpg

Rafzerfeld > Rafzerfäld

Es ist unsinnig ein Rafzerfeld durch ein Rafzerfäld zu ändern und dann eine Diskrepanz mit Feldhof in Kauf zu nehmen


Kanton Zürich

Jahrbuch Wädenswil 2009.jpg


nicht: Lokalname «Chalchtare» gemäss Leitfaden Toponymie 2006 und Strassen- und Stationsname «Chalchtaren»
nicht: Lokalnamen «Roteblatt» gemäss Leitfaden Toponymie 2006 und Strassenname «Rotenblatt»
nicht: Lokalname «Hoheberg», «Hoeberg», «Hoebärg» oder ähnlich gemäss Leitfaden Toponymie 2006 und benanntes Gebiet «Hohenberg». Dieses Beispiel zeigt, wie die Schreibweise gemäss Leitfaden Toponymie 2006 zu Unsicherheiten führt.
  • Beispiel Wisental, Wiesental, Wisetal, Weissental oder Weissenthal ? Negativbeispiel, wo Lokalnamen und Namen von Strassen und Bushaltestelle nicht übereinstimmen.
  • Entlisberg identische Schreibweise Lokalname im Übersichtsplan/amtliche Vermessung und Strassenname Entlisbergweg.
Schreibweise Äntlisberg in Landeskarte 1:25'000. Im Google existieren 15'800 Einträge mit Entlisberg und 200 Einträge mit Äntlisberg.

(Anm. des Wiki-Administrators: Dazu gibt es eine Replik auf der Diskussionsseite).


Andere Kantone

können hier eingefügt werden


Siehe auch


Geografische Namen Lokalnamen Gebäudeadressen Inhaltsverzeichnis+Übersicht Aktuell