Gebäudeadressierung Appenzell Innerrhoden

Aus GISpunkt HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geografische Namen Lokalnamen Gebäudeadressen Inhaltsverzeichnis+Übersicht Aktuell


Ausgangslage

Die folgende Seite hat historischen Charakter für die Jahre 2008 und 2009.


In Appenzell Innerrhoden war im Jahr 2008 bei 60 - 70% der Gebäude eine eindeutige Gebäudeadresse definiert. Die verschiedenen Register weichen aber teilweise sehr stark von einander ab, wobei keines für sich vollständige Richtigkeit beanspruchen kann. Aus diesem Grund hat sich eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Bezirke, der Post, dem Bundesamt für Statistik und der Kantonalen Verwaltung unter der Leitung von Landesfähnrich Melchior Looser der Problematik angenommen und einen Vorschlag ausgearbeitet, wie die Gebäude in Appenzell Innerrhoden zukünftig adressiert werden sollen. Der Vorschlag umfasst neben der Adressierung auch das notwendige Festlegen von Ortschaften.


In den Bezirken (Gemeinden) Appenzell, Rüte und Schlatt-Haslen war bei der Vervollständigung der Gebäudeadressierung auch im ländlichen Raum eine Kontroverse um die postalischen Ortschaften für die Gebäudeadressierung entstanden.

Lokalnamen spielen bei der Gebäudeadressierung sowohl für die Strassenbezeichnung wie auch für die postalischen Ortschaften eine wichtige Rolle. Bei dieser Kontroverse ging es nicht um Veränderungen von Lokalnamen, auch nicht um die Änderung deren Schreibweise wie in den Gemeinden Wolfenschiessen und Ennetmoos im Kanton Nidwalden, sondern um die geeignete Wahl der Orts- und Flurnamen zur Bildung von Gebäudeadressen.

In der Region Appenzell bestand vor allem im ländlichen Raum noch keine geordnete Gebäudeadressierung, sondern gewachsene und behelfsmässige Strukturen, die den damaligen Anforderungen nicht mehr genügten.


Meistersrüte.jpg

Beispiele heutiger Gebäudeadressen im Gebiet Meistersrüte (gemäss directories)

Nollisweid

Meistersrüte

9050 Appenzell

.

Brenden Meistersrüte

9050 Appenzell

.

Studen Lehn

9050 Appenzell

.

Studen Lehn 915

9050 Appenzell

.

Sammelplatz14

9050 Appenzell

Sammelplatz 12

Meistersrüte

9050 Appenzell

Mendle

Meistersrüte

9050 Appenzell

.

Mendle

9050 Appenzell

.

Brönneli Mendle

9050 Appenzell

Mendle 1026

Meistersrüte

9050 Appenzell



Steinegg.jpg

Beispiele damaliger Gebäudeadressen im Gebiet Steinegg.

Steinegg

9050 Appenzell

Ob. Steinegg 1162

9050 Appenzell

Wurzlers Steinegg

9050 Appenzell

Horners Steinegg 393

9050 Appenzell

Ob. Steinegg 396

9050 Appenzell

Bleiers Steinegg 1104

9050 Appenzell

Steinegg 166

9050 Appenzell

Sittertal 113

9050 Appenzell

Unt. Greben 405

9050 Appenzell

Büel 324

9050 Appenzell


Ziele

Gebäudeadressen werden für Retungsdienste (wo sehr schnell ein Gebäude aufgefunden werden muss), die Navigation z.B. für GPS, für Online-Karten wie auch für die öffentliche Verwaltung benötigt. Für das Gewerbe ist es eine wichtige Anforderung, dass die Gewerbestandorte von den Kunden rasch und einfach gefunden werden können. Ziel ist die Etablierung eindeutiger Adressen, welche den geografischen Gegebenheiten möglichst entsprechen (z.B. Ortstafeln) und auch eine möglichst gute Akzeptanz bei der Bevölkerung finden, damit die Adressen auch verwendet werden. Die Gebäudeadressierung muss ohne Personennamen auskommen (Datenschutz, universelle Adressen, welche unabhängig von Wohnungswechsel sind). Gebäudeadressen sind im ländlichen Raum schwierig zu vergeben. Trotzdem gelingt es in der Schweiz immer mehr Gemeinden, auch im ländlichen Raum Gebäudeadressen mit grossem Erfolg einzuführen (vgl. Gemeinde Niederied Ein Entscheid für Generationen - Bürger genehmigten Kredit für Strassennamen und Nummern).

Die Gebäudeadressierung wird für diverse öffentliche Register benötigt, welche dazu beitragen, zahlreiche Aufgaben der öffentlichen Hand effizient zu bewältigen. Die Einführung einer lückenlosen Gebäudeadressierung trägt dazu bei, dass nicht laufend Identifikationsaufwand für Gebäude mit mangelnder Adressierung notwendig wird und hilft dabei nachhaltig Kosten zu senken. In der Gemeinde Niederied wird daher von einem Entscheid für Generationen gesprochen.



Gebäudeadressen haben gemäss Schweizernorm SN 6120240, folgende Form

Begriff Definition
Gebäudeadresse Strassenname Hausnummer

Postleitzahl Ortschaft


Lösungsvorschlag

Für eine optimale Gebäudeadressierung soll die bisherige Ortschaft 9050 Appenzell, welche ca. 5'000 Adressen umfasst, nach geografischen Gesichtspunkten aufgeteilt werden in:

  • 9050 Appenzell
  • 9050 Eggerstanden
  • 9054 Enggenhütten
  • 9050 Meistersrüte
  • 9054 Schlatt
  • 9050 Steinegg


PLZ Ort Inneres land V22.jpg


Beurteilung:

  • Bei der Gebäudeadressierung in der Region Appenzell bestehen Interessenkonflikte zwischen einer moderner, zweckmässigen und nachhaltiger Gebäudeadressierung und dem Verlust der Marke "Appenzell" für das Gewerbe «harte Faktoren» sowie Wegfall von Flurnamen in der Adresse «weiche Faktoren»
  • Orts- und Flurnamen werden nicht geändert und bleiben als solche erhalten. Durch geeignete Strassenbezeichnungen sollte angestrebt werden, möglichst viele Orts- und Flurname in den Adressen beizubehalten.
  • Gebäudeadressen sollen bei einer Mehrheit der Bevölkerung auf eine allgemeine Akzeptanz stossen (vgl. Kriterien zur Bildung von postalischen Ortschaften)
  • Es ist zum Teil schwierig, alle unterschiedlichen Aspekte gerecht zu werden. Es ist jedoch zu hoffen, dass eine konsensfähige, zukunftsträchtige Lösung für Bund - Kanton - und Gemeinde (Behörden, Gewerbe, Bevölkerung) gefunden werden kann, da eine heute unbefriedigende Lösung zu einem späteren Zeitpunkt mit mehr Änderungsaufwand verbunden ist als heute (vgl. auch offizielle versus behelfsmässige Gebäudeadressierung)


Vernehmlassung zu neuem Vorschlag

Vernehmlassung zu neuem Vorschlag vgl. hier

Vernehmlassungsfrist: 31. Juli 2008


Defintive Lösung

In der Vernehmlassung zeigte sich, dass die von der Standeskommission, den Bezirken, der Post und dem Bundesamt für Landestopografie ausgearbeitet Variante um eine konsensfähige, einheitliche Kompromisslösung handelt. Die bisherigen und neuen Ortschaften heissen ab 1.1.2009 | vgl. Veröffentlichung im Bundesblatt

  • 9413 Oberegg
  • 9442 Büriswilen
  • 9108 Gonten
  • 9108 Gontenbad
  • 9108 Jakobsbad
  • 9057 Weissbad
  • 9057 Schwende
  • 9057 Wasserauen
  • 9058 Brülisau
  • 9050 Appenzell
  • 9050 Appenzell Eggerstanden
  • 9050 Appenzell Enggenhütten
  • 9050 Appenzell Haslen
  • 9050 Appenzell Meistersrüte
  • 9050 Appenzell Schlatt
  • 9050 Appenzell Steinegg

Die neuen zweiteiligen Ortschaftsnamen werden ohne Bindestrich geschrieben, da es sich nicht um Doppelortschaften handelt (z.B. Aatal-Seegräben), sondern um Ortsteile.



Geografische Namen Lokalnamen Gebäudeadressen Inhaltsverzeichnis+Übersicht Aktuell