Hektarraster

Aus Geoinformation HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Hektarraster" bedeutet zunächst nichts anderes als ein Raster von Geodaten, die eine Fläche von einer Hektare (d.h. 100m x 100m Grid-Zelle) abdecken.

Der "Hektarraster" wird in der Schweiz meist mit Bevölkerungs- und Unternehmens-Daten des Bundesamts für Statistik (BfS) gleichgestellt, hier mit "Hektarraster BfS" bezeichnet.

Hektarraster BfS

Einstiegsseite: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/dienstleistungen/geostat/geodaten-bundesstatistik.html

Dies sind die aktuellen offenen Datensätze:

  • Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (2017), z.B. B17BTOT = "Ständige Wohnbevölkerung total": "STATPOP".
  • Statistik der Unternehmensstruktur (2016), z.B. B1608T = "Arbeitsstätten total": "STATENT".
  • Arealstatistik (NOAS, 2018) Standardnomenklatur, Stand Ende 2018 (noch nicht ganze Schweiz). Ab 2019 alle 6 Jahre. U.a. AS18_17 (= Arealstatistik 2018 mit 17 Klassen) z.B. "Siedlung (Gebäude- & Industrieareal, Verkehrsflächen, Erholungsanlagen)".
  • Gebaeude/Wohnungen (GWS, 2010), z.B. G10TOT = "Gebäude mit Wohnnutzung total".

Die Datensätze sind z.T. kostenpflichtig (ca. 800 CHF?). Offen ist ein verallgemeinerter, aggregierter Datensatz "STATPOP.BxxBTOT".

Datenstruktur: X- und Y-Koordinate (im Koordinatensystem LV95), welche die untere linke Ecke der korrespondierenden Hektarzelle repräsentieren. Dazu kommen Sachattribute.

Hektarraster OSM

Es gibt unter dem Namen "Hektarraster OSM" aus OpenStreetMap abgeleitete Geodatensätze, die zum "Hektarraster BfS" kompatibel sind.