RP6 08a Spezifikation Entwurfsresultate

Aus Geoinformation HSR
Version vom 3. Dezember 2008, 16:46 Uhr von Lieni (Diskussion | Beiträge) (Präsentiert wird)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zu Workshop-Seite RP6 08a

Lieferobjekte für alle Teams - Phase 2

  • Entwurfsdigitalisierung in FeatureClasses der Vorlage-PersonalGeodatabase gemäss Planprogramm
  • Flächenbilanztabelle in PersonalGDB mit allen Flächensummen pro Flächenart
  • Plan gemäss Vorlage als A3 PDF mit 300 dpi
  • Nachführung der SWOT-Analyse zum eigenen Bewertungsmodell bezüglich Verwendbarkeit als Informationsgrundlage zum Entwerfen von Planfestlegungen


Lieferobjekte für alle Teams - Phase 3

  • Exceldatei mit den Auswirkungseinschätzungen im Format XLS
  • A4 PDF der ausgefüllten Wirkungs-Kostenmatrix zum eigenen Bewertungsmodell
  • 9 x A3 PDF mit Wirkungs-/Kostenplan mit 300dpi inkl. Flächenhistogramm, resp. Totalkosten ge,. Vorlagen
  • Nachführung der SWOT-Analyse zum eigenen Bewertungsmodell bezüglich Verwendbarkeit für Auswirkungsabschätzungen


Vorbereitung auf Workshopabschluss

Alle Teams bereiten folgendes vor:

VorbereitungAbschluss.jpg
  • 1 Ausdruck des PDF der eigenen Planungsvariante auf 4A-Querfomat Farbig.
  • 1 Zusammengeklebtes 'Banner' (13 Seiten A4 Quer übereinander gem. Grafik) mit
    • Zuoberst: A4: Titel des Bewertungsthemas und drei bis 4 wichtige Faktoren (Positive und/oder Negative), die im Bewertungsmodell berücksichtigt sind.
    • Als zweite Seite: A4 Ausdruck mit der Graphik (jpeg aus Phase 1) des ModelBuilder Modells um den Aufbau des eigenen Modell zu visualisieren.
    • Als dritte Seite: Die Bewertungskarte A4, Quer, Farbig
    • Als vierte Seite: A4 Querformatausdruck der ausgefüllten Wirkungsmatrix (gem. Excelvorlage), farbig
    • Folgende Seiten: A4 Querfomatausdruck der Wirkungskarten 1 bis 9 von oben nach unten (Planung 1 bis Planung 9)
    • Vor der Präsentation im Klassenzimmer treffen (13:10) zum Aufhängen der Grundlagen.

Präsentiert wird

im Klassenzimmer 1.269 um 13.20 (Gäste sind eingeladen):

  • pro Gruppe: Kurzrekapitulation des Bewertungsmodells/der Bewertungskarte.
  • pro Gruppe: Was wurde bei der eigenen Planung versucht zu berücksichtigen? Welche Bewertungsmodelle waren bei der eigenen Planung für welche Inhalte hilfreich? Welche Bewertungen haben gefehlt?
  • pro Gruppe: Wirkungsmodell zur Bewertung und welche Planungsvariante ist die beste/schlechteste aus der eigenen sektoriellen Sicht?
  • Replik der anderen Planungsteams an Bewertungsteam: Ist die Wirkungsbeurteilung nachvollziehbar und wird die Wirkungsbeurteilung der eigenen Planung gerecht?
  • Replik Bewertungsteam an die anderen Planerteams: Was kann/sollte bei einer Überarbeitung des Bewertungsmodells berücksichtig werden. Was kann u.U. bei einer Überarbeitung nicht erreicht werden?

Abschlussphase Workshop

Alle zusammen

  • Aufbau des Entscheidungsmodells um die besten Planung herauszufinden.
  • Preisverleihung für das beste Planungsteam.

Feedbackrunde zum Kursverlauf und Abschlussapero

  1. Was bringt das SDSGIS/Steinitz - Framework
  2. GIS-Fertigkeiten
  3. Weitere Techniken (Wiki, Google Earth)
  4. Weiteres, Anregungen für nächste Durchführungen

Apero