WPS

Aus GISpunkt HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die OGC Web Processing Service (WPS) Spezifikation von OGC und ISO 19100 bietet einen Zugriff auf räumliche Methoden übers Internet. Es ist eine Maschine-Maschine-Service-Schnittstelle, um Prozesse zu veröffentlichen, zu finden und zu binden und zwar in einer standardisierten Art. WPS is einer der wichtigen Standards für Geoprocessing.

Siehe auch:

  • Web Map Service (WMS)
  • Web Feature Service (WFS)


Beschreibung

WPS unterstützt GET, POST und kann auch mit dem SOAP-Standard genutzt werden. Obwohl WPS speziell für die Arbeit mit räumlich referenzierten Daten konzipiert wurde, ist die Spezifikation geeignet für jede Art von Daten.

WPS definiert drei Operationen:

  1. Der Request GetCapabilities liefert als Response Metadaten in XML zurück.
  2. Der Request DescribeProcess liefert eine Beschreibung eines Prozesses in XML zurück, einschliesslich der Ein-und Ausgaben.
  3. Der Request Execute löst den Prozess aus, dessen angekündigten Response .

WPS lässt sich beispielsweise mit den Open Source-Projekten PyWPS (Python) und GRASS recht einfach realisieren.

Hier eine sehr informative Webseite zu WPS: geoprocessing.info.

Beispiele

Frei zugaengliche WPS-Services

WPS an der HSR:

Suchen von WPS auf Suchmaschinen, Katalogen und Registries:

Liste von funktionierenden WPS-Services:

WPS-Services, die nicht funktionieren (QGIS WPS-Plugin gibt Error...):

WPS Server-Software

WPS Server-Software Open Source:

=> Siehe auch OGC's Compliance Testing Results 2010

Bemerkung SK: Es sollte mit nicht allzu grossem Aufwand möglich sein, eine Server-Software-Komponente für PostGIS für PyWPS oder ZOO zu schreiben (als 'Service Provider').

WPS Client-Software

WPS Client-Software Open Source:

Notizen zu PyWPS

PyWPS implementiert OGC WPS 1.0.0 in Python

  • standardisiert die Beschreibung und Ausführung von entfernten Prozessen mit Fokus auf räumlichen Daten/Operationen
  • Hat native GRASS-Schnittstelle

Hier zwei Beispiel-Prozesse

  • Export: QGIS => Geo-DB
  • Import: Geo-DB => QGIS

Beispiel (aus Christian Schwartze, PGDay.eu 2010):

 class Process(WPSProcess):
 def __init__(self):
   WPSProcess.__init__(self, identifier = "import_img", title= "Grid Calculation", 
     version = "0.1", statusSupported = True)
 
   self.img = self.addComplexInput(identifier = "img", title = "Raster image", 
     abstract = „Raster file for import", maxmegabites = "500", 
     formats=[{"mimeType":"image/tiff"}])
   self.pyramids = self.addLiteralInput(identifier = "pyramids", 
     title = "Number of pyramid levels", type = types.IntType)
   self.gridsize = self.addLiteralInput(identifier = "gridsize", 
     title = "Block size in cells", type = types.IntType)
   […]
   self.debugOut = self.addLiteralOutput(identifier = "debug", 
     title = "Debug Output", type = types.StringType)
 
   def execute(self):
     self.cmd("r.in.gdal input=%s output=img location=newloc" %(self.img.value))
     self.cmd("g.gisenv set=LOCATION_NAME=newloc")
     […]
     self.cmd("r.to.vect input=img_mask output=img_mask_v feature=area")
     […]
     self.cmd("db.execute ‘ALTER TABLE ObereGera ADD COLUMN ax DOUBLE PRECISION’”)
     […]
     self.cmd(“awk ...”)
     […]
     self.debugOut.setValue("INFO: " + self.cmd("g.gisenv LOCATION_NAME"))
     return

Weblinks