Geometa-Editor

Aus GISpunkt HSR
Wechseln zu: Navigation, Suche

Direkt zum Geometa-Editor HSR. Studierende an der HSR, die GIS-Daten/Geodaten suchen, wenden sich bis auf weiteres an die dafür Verantwortlichen in ihrer Abteilung (siehe GISpunkt-Kontakte).

Was ist der Geometa-Editor?

Der Geometa-Editor - auch Geo-Metadatenbank (kurz GMDB) genannt - ist ein Werkzeug zur Pflege von Geo-Metadaten an der HSR und an anderen Orten. Mit Geometa-Editor sind sowohl die Web-Applikation an der HSR und weitere gemeint, als auch das Open Source Projekt auf geometa.org.

Siehe auch:

Speziell am Geometa-Editor ist u.a.:

  • Minimal und leichtgewichtig ('GM03 Light' und DClite4G)
  • Open Source (PHP und MySQL)
  • Dokumentation von Geodaten (mit deren 'Data Access Services') und GIS-Diensten (wie z.B. Daten-Konversion, Koordinaten-Transformation, generell WPS)
  • Schnittstelle zu GM03 Core (CH, geplant),
  • Schnittstelle zur Meta-Suchmaschine geometa.info (über OAI-PMH), zum Geometa-Directory und natürlich zu Suchmaschinen wie Google

Der Geometa-Editor ist Teil der Geo-Metadata Network Suite, u.a. mit dem Verzeichnis (Geo-Katalog) Geometa Directory und der Geo-Suchmaschine geometa.info.

Aktuelles

News:

  • August 2007: New Features
  • März 2007: Layout dokumentiert (siehe unten).
  • Februar 2007: Geometa-Editor Chur geht Online.
  • Dezember 2006: Der Geometa-Editor wird Open Source und Teil der Geo-Metadata Network Suite.
  • 2007: Aufruf zur Dokumentation der Geodaten: siehe Geo-Metadaten.

Download:

  • Source Code: bitte sich an S. Keller wenden.

Nächste Releases:

  • ca. Anfang 2008.

Feature Requests:

Bugs:

  • (hier einfügen)

Demos/Gallerie

Synchronisation mit externen Datenquellen

Der freie und offene Austausch von Geo-Metadaten ist ein zentraler Teil einer der ersten Komponenten einer GDI. Dafür existieren CH/ISO/OGC-Standards, wie GM03/ISO19115 und CSW. Doch scheinen sich hier nicht einmal die Herausgeber selber auf einen technischen Nenner einigen zu können (Mit/ohne ebRIM-Profil-Profil? Wie Services-URL codieren? Welches XML-Encoding? Welches Protokoll?).

Um die Wartezeit zu überbrücken und gleichzeitig ohne unnötig viele Daten zu erfassen, wird ein Metadaten-Austausch-Protokoll OAI-PMH und eine Metadaten-Modell verwendet, bzw. vorgeschlagen, welches sehr einfach zu implementieren und weit verbreitet ist (Bibliothekswesen, Google Sitemaps).

Als Identifikator zum Abgleich zwischen GIS-System und dem Geometa-Editor dient der Titel. Zurzeit ist geplant, ArcGIS und GeoMedia (GEOS) zu unterstützen. Weitere Systeme auf Anfrage.

ArcGIS (ArcCatalog)

Voraussetzung: Pfad zu den Geodaten (vgl. ArcCatalog, in Planung). Funktionsweise: Aus dem Geometa-Editor heraus, wird das Metdatenfile importiert (<Dateiname>.xml).

Anleitung:

  1. Geometa Editor: Metadaten-Details anzeigen.
  2. Geometa Editor: Button "Sync. mit ArcGIS" drücken => "File Open..."-Dialog erscheint.
  3. Geometa Editor: <Dateiname>.xml wählen im Ordner, wo die Original-Geodaten liegen.

Importiert werden Daten aus dem ESRI Metadata Profile 8.0 (FGDC)-Format <!DOCTYPE metadata SYSTEM "http://www.esri.com/metadata/esriprof80.dtd"> (siehe metadata/metainfo, FGDC-STD-001-1998) gemäss Dokumentation auf hier.

Zuordnung von ESRI Metadata Tags zu Geometa-Editor:

 o Titel...........: <= metadata/idinfo/citation/citeinfo/title
 o Inhalt..........: <= metadata/idinfo/descript/abstract
 o Dateiname.......: <= metadata/Esri/MetaID (z.B. "{9A726287-6161-438E-951D-0583D135BF5F}")
 o Datentyp........: <= metadata/idinfo/citation/citeinfo/geoform, 
                        (falls vector => "Vektordaten"? "Rasterdaten"?)
                        sonst metadata/spdoinfo/direct (erster Eintrag?)
 o Stichworte......: <= metadata/idinfo/keywords/theme; 
                        dazu kommen: metadata/spdoinfo/ptvctinf/esriterm/@Name (Komma-getrennt).
 o Quellsystem.....: <= metadata/distinfo/stdorder/digform/digtinfo/formname
 o Status..........: <= metadata/idinfo/status/progress
 o Änderungsdatum..: <= metadata/Esri/ModDate (z.B. 02.02.2007)
 o Sprache.........: <= metadata/idinfo/descript/langdata
 o Bemerkungen.....: <= metadata/spdoinfo/ptvctinf/esriterm/efeacnt + " Objekte"
 o Ausdehnung......: <= metadata/idinfo/spdom/bounding (im Format "8.34928 47.067242 
                        8.380961 47.084862"), nicht metadata/dataIdInfo/geoBox
 o Bezugssystem....: <= metadata/spref/horizsys/projcsn (z.B. CH1903_LV03 oder WGS84)

GeoMedia

Voraussetzung: Separates Tool (Windows) zur Anzeige der Metadaten.

  • Der Abgleich/Import geschieht z.Zt. einzig über Copy&Paste. Ein Abgleich über eine lokale XML-Datei wie bei ArcGIS gibt es hier nicht.
  • Download GeoMedia Metadata-Sync.-Tool (in Planung)

Funktionsweise:

  1. Geometa Editor: Anzeigen/Öffnen Metadaten-Details
  2. GeoMedia/GEOS Pro: Starten des GeoMedia Metadata-Sync.-Tools und Copy des Fensterinhalts (Windows: Ctrl-C)
  3. Geometa Editor: In ein Inputfeld klicken, dann Paste (Windows: Ctrl-V).

Wichtig: Im Paste-Inhalt wird eine Datenstruktur erwartet, wie sie unten in Kapitel "Dublin Core a la OAI-PMH..." beschrieben ist.

Zuordnung von GeoMedia-Informationen zu Geometa-Editor:

 GeoMedia-Metadaten:
 o Titel...........: Datei- oder DB-Name (ohne Pfad und ohne Ext.) (UNIQUE , NOT NULL)
 o Dateiname.......: [Drive:Pfad\]Datei-/DB-Name[.ext]
 o Datentyp........: "Vektordaten" oder "Rasterdaten"
 o Quellsystem.....: "GeoMedia" oder "GEOS Pro" (Konstanten?)
 o Änderungsdatum..: (z.B. 02.02.2007)
 o Datenschema.....: Falls G5ILI: Drive:Pfad/Dateiname.ili, 
                     sonst: ?
 o Bemerkungen.....: "nnn Objekte" (über alle Tabellen)
 o Ausdehnung......: BBox (in WGS84-Koordinaten links/unten, rechts/oben, 
                     im Format "8.34928 47.067242 8.380961 47.084862")
 o Bezugssystem....: (z.B. CH1903 oder WGS84)
 o Def.-Genauigkeit: Falls G5ILI: Anzahl Nachkommastellen (z.B. 0.001m)  
                     sonst leer

Dublin Core à la OAI-PMH

Dublin Core definiert nur den Inhalt. Folgendes sind

  • XML-Encoding-Vorschlag GMDB: siehe unten.
  • XML-Encoding gemäss 'mandatory schema' von CAT/CSW: siehe CSW. (NEU: Bessere Variante als GMDB unten)
  • XML-Encoding eines DC Simple (unqualified Dublin Core) gemäss "Guidelines for implementing Dublin Core in XML".

Nachfolgend eine Zuordnung von Dublin Core-Elementen zu Attributen des Geometa-Editors:

 o Titel...........: <= dc:title  [1]  string  
   Datei- oder DB-Name (ohne Pfad und ohne Ext.)
 o Inhalt..........: <= dc:description  [0..1]  string (dct:abstract)
   Beschreibung
 o Daten-ID/Dateiname: <= dc:identifier   [1]  URI
 o Datentyp........: <= dc:type         [0..1]  string  
   "string enum": dataset(raster, vector),service
 o Themen/Stichworte: <= dc:subject      [0..1]  string  
   Komma separierte Liste von freien Schlagworten
 o Quellsystem.....: <= dc:source       [0..1]  string
   "GeoMedia" oder "GEOS Pro"
 o Änderungsdatum..: <= dc:date         [0..1]  date    (dct:modified)
   ISO-Date z.B. 2007-12-31
 o Datenschema.....: <= URI
   nil
 o Sprache.........: <= dc:language     [0..1]  string  (max. 5 chars)
   "string enum": de, en, fr, it. 
 o Bemerkungen.....: <= string
   nil
 o Ausdehnung......: <= dc:coverage     [0..*]  string  (dct:spatial) 
   BBox (in WGS84-Koord. links/unten,rechts/oben, 
   im Format "5.92163 10.56884 45.72919 47.86477")
 o Bezugssystem....: <= string
   z.B. CH1903 oder WGS84
 o Def.-Genauigkeit: <= string
   Falls G5ILI: Anzahl Nachkommastellen (z.B. 0.001m) sonst nil
 o nil.............: <= dc:creator      [0..1]  string 
 o nil.............: <= dc:format       [0..1]  string  enum(,)
 o nil.............: <= dc:publisher    [0..1]  string
 o nil.............: <= dc:rights       [0..1]  string 
 o nil.............: <= dc:relation     [0..*]  URI     (dct:hasPart)
 (Dateiname.......: <= URI z.B. [Drive:Pfad\]Datei-/DB-Name[.ext])

Beispiel codiert als OAI-PMH Metadata Record (HINWEIS: Das 'Mandatory Schema' von CAT/CSW ist neu empfohlen: siehe CSW):

 <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
 <metadata>
   <oai_dc:dc 
     xmlns:oai_dc="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/" 
     xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" 
     xmlns:georss="http://www.georss.org/georss"
     xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" 
     xsi:schemaLocation="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/ 
       http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc.xsd">
     <dc:identifier>Metadaten-ID</dc:identifier>
     <dc:creator>Bearbeiter: Stefan Keller</dc:creator>
     <dc:title>GG25 - Digitale Gemeindegrenzen der Schweiz</dc:title>
     <dc:subject>Basiskarten</dc:subject>
     <dc:description>Inhalt: GG25 - Digitale Gemeindegrenzen der Schweiz</dc:description>
     <dc:publisher>Metadaten-Stelle:  Test-Erfasser</dc:publisher>
     <dc:contributor>-</dc:contributor>
     <dc:date>2007-07-25T14:00:00Z</dc:date>
     <dc:type>Dataset</dc:type>
     <dc:source>Adalin</dc:source>
     <dc:format>SHP</dc:format>
     <dc:language>de</dc:language>
     <dc:coverage><georss:box>8.349 47.067 8.380 47.084</georss:box></dc:coverage>
     <dc:rights>-</dc:rights>
   </oai_dc:dc>
 </metadata>

Layout

Der Geometa-Editor verwendet CSS zur Steuerung der Farbe und Art von Schriften, Titel und Knöpfen.

Chur: Entfernen der grellgrünen Umrandung bei den Buttons, selektierter Metadatensatz etwas deutlicher hervorheben. Erklärung der verschiedenen Farben im Erfassungsformular.

Liste der betroffenen Dateien:

  • Logo:
   -  logo.jpg : Aufbau des Logos
  • *.css:
    • style.css:
   -  .bluelink --> color : Schriftfarbe Anmeldestatus u. Impressum 
   -  .title --> color : Schriftfarbe Haupttitel
  • webforms.style.css
   -  .active-selection-true --> background-color : Hintergrund  der aktivierten Metadaten
   -  .active-selection-true --> color : Schrift der aktivierten Metadaten
   -  .active-grid-row --> background : Hintergrund der Metadatenliste
   -  .active-grid-row --> color : Schrift der Metadatenliste
   -  .active-row-cell --> background-color : Hintergrund Metadatenliste bei MouseOver
   -  td.form_header : Umrandung der Header
   -  td.detail_key --> backrground : Hintergrund der Kästchen in Tabellen
   -  td.detail_data --> background : Metadatendetails- u. Pers.u.Org.details- MouseOver UND 
                                      Hintergrund Anmelden- u. Suchkriterien Tabellen
   -  td.detail_readonly --> background : Hintergrund der Tabellen
   -  input.editable.textarea.editable --> background : Hintergrund von Felder bei Anmelden- und
                                                        Suchkriterien-Tabelle
   -  select.editable --> background : Hintergrund von Typ- u. Statusfelder bei Suchkriterientabelle
   -  input.button : Umrandung der Buttons
  • Images:
   -  button_backgnd.gif : Hintergrund der Buttons
   -  menu_backgnd.gif : Hintergrund der Startmenü-Icons
   -  menu_sel_backgnd.gif : Hintergrund des ausgewählten Startmenü-Icons
   -  title_backgnd.gif : Hintergrund der Titel-Icons

Liste der Styles:

  • a : Schriftfarbe von Links
  • a:hover : Schriftfarbe von Links bei MouseOver
  • .menuitem : Einstellungen Navigationslinks(background-image, Grösse, padding)
  • .menuitem_selected : Einstellungen des ausgewählten Navigationslinks
  • .title : Grösse und Ausrichtung der Titel
  • .textinput : unbekannt
  • .loginform : unbekannt
  • .bluelink : Schriftfarbe von Impressum u. Anmeldung
  • .menulink : Schriftfarbe der Navigationslinks
  • .menulink:hover : Schriftfarbe des ausgewählten Navigationslinks

Weblinks

  • z.T. noch keine. Siehe auch Demos/Gallerie.